10.04.2017

Passend zu Ostern: Karottenkuchen

Ostern steht vor der Tür.

Falls ihr für euer Fest noch einen Nachtisch oder einen Kuchen für den Kaffeebesuch sucht, habe ich hier die perfekte Wahl für euch.

Denn, nun mal ehrlich, was passt besser zu Ostern, als Karotten :) Na ja, Eier vielleicht...aber die sind ja auch im Kuchen drinnen.


Der Kuchen wird jedenfalls super saftig und richtig, richtig lecker. Lasst es euch gut schmecken :)




Ihr braucht: 

* 400g Karotten
* 200g Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker
* 4 große Eier
* 250g Mehl
* 3 TL Backpulver
* 1 Prise

Salz
* 1TL Zimt
* 250ml Pflanzenöl
* 50g gehackte Mandeln
* 50g gemahlene Mandeln
* 26er Springform
* Fett und Mehl für die Form

So wirds gemacht: 

* Backofen vorheizen auf 180°C Umluft

* Backform gut einfetten und mit Mehl bestäuben, damit nichts anhängt

* Karotten schälen und reiben

* Mehl, Backoulver, Salz und Zimt gut miteinander vermengen

* In einer anderen Schüssel, Zucker, Vanillezucker & Eier schaumig schlagen und anschließend die Mehlmischung langsam zugeben und untermischen. Danach noch das Öl unterrühren.

* Nun die Mandeln und die Karotten vorsichtig unterheben.

* Nun kann der Teig in die vorbereitete Form gegossen werden. 

* Karottenkuchen nun 50-60 Minuten backen, bis die Stäbchenprobe passt.
Stäbchenprobe heißt, der Kuchen ist durch, wenn ihr mit einem Holzstäbchen an verschiedene Stellen des Kuchens stecht und es jedes mal sauber, ohne das Teigreste daran festhaften wieder herauszieht.

* Nach dem Backen, den Kuchen kurz ruhen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Nun ab an den Kaffeetisch und pur, mit Schlagsahne, Eis oder mit einem Frischkäsefrosting genießen. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen